Tagesworkshop FUNCTIONAL TRAINING Programming: funktionelle Workouts planen und gestalten

Schwerpunkte: Trainingsplanung, Trainingssteuerung, Organisationsformen

Unsere Fortbildung FUNCTIONAL TRAINING Programming gehört zum Pflichtprogramm für alle Trainer, die funktionelles Training sinnvoll strukturieren möchten und liefert umfassende Kompetenzen in Trainingsgestaltung und Trainingsplanung. Im ausführlichen Theorieteil vermitteln wir die sportwissenschaftlichen Grundlagen, erarbeiten im Praxisteil eigene Protokolle und geben dir unzählige bewährte Workout-Designs für Personal Training, Small Groups oder Gruppenformate.

Jeder gute Trainer weiß längst, dass langfristige Trainingserfolge auch langfristiger Planung bedürfen. In dieser Fortbildung erfährst du alles über Trainingsplanung und Trainingsgestaltung. Im Praxisteil verbinden wir Übungen und Tools aus FUNCTIONAL TRAINING Basics, FUNCTIONAL TRAINING Soft Tools und FUNCTIONAL TRAINING Athletic Tools zu komplexen Workouts und progressiv aufgebauten Trainingsplänen.

Binde deine Kunden, indem du ihnen durch perfekt geplante Trainingseinheiten langfristige Erfolge ermöglichst.

 

Auf einen Blick:

  • Schneller, verständlicher Einstieg ins Thema Programming
  • Abwechslungsreiche und vielseitige vorgefertigte Workouts und Protokolle
  • Klare Zielsetzung, Struktur und Organisation deiner Trainings
  • Kompakt, verständlich und sinnvoll strukturiert
  • Leichte Planung und Entwicklung von Trainingseinheiten
  • in vielen deutschen Großstädten buchbar
  • Maximal 15 Teilnehmer, hohe Betreuungsqualität
  • Tagesworkshop (8 UE = ca. 6 Stunden)
  • Trainings-Manual (40 Seiten)
  • Zertifikat FUNCTIONAL TRAINING Programming (2-3 Tage nach der Ausbildung online abrufbar)
  • Teilnahmegebühr: 169,- € incl. MWSt.

 

 
 

Für wen ist FUNCTIONAL TRAINING Programming besonders geeignet?

Diese Fortbildung gehört zum Pflichtprogramm für jeden Trainer, der mit Functional Training nicht nur Entertainment betreiben, sondern mit seinen Kunden langfristige Ziele erreichen will. Im ausführlichen Theorieteil präsentieren wir alle Informationen, die du benötigst, um ein Verständnis für sinnvollen Aufbau und klare Strukturierung von Trainings zu entwickeln. Im Praxisteil erarbeiten wir in der Fortbildung eigene Protokolle, probieren diese aus und diskutieren sie anschließend, um dir direkte Erfahrung in Trainingsplanung und Gestaltung zu vermitteln.

 

Fortbildungsziele und Themen im Überblick

  • Trainingsziele richtig setzen
  • Organisationsformen
  • Aufbau eines Protokolls
  • Warm Up - Movement Preparation oder Dynamic Warm Up
  • Schwerpunktsetzung
  • Cool Down
  • Belastungsparameter
  • Periodisierung
  • Psychologie und Coaching
  • Erstellung eigener Protokolle

 

Fortbildungsthemen im Detail

Trainingsziele richtig setzen

Wer nicht weiß, wo er hin will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt. Dieses Zitat von Mark Twain weist auf die Wichtigkeit von Zielen und Planung hin, die im funktionellen Training wie bei allen anderen Formen von Fitnesstraining gleich gegeben ist. Welche Arten von Zielen gibt es, und wie kann man diese charakterisieren? Wir sprechen über Grob-, Fein,- und Feinstziele, diskutieren die Unerlässlichkeit von Zielsetzungen und erklären dir, wie du Ziele mit deinen Klienten umsetzt.

Organisationsformen

Je weniger Personen man als Trainer in einer Einheit zu betreuen hat, desto spezifischer kann man zum Erreichen der spezifischen Trainingsziele des Einzelnen beitragen. Bei größeren Gruppen ist man häufig gezwungen, Kompromisse zu machen, und einen Mittelweg zwischen den optimalen Trainingsreizen einzelner Klienten zu wählen. Wie lässt sich dies möglichst vermeiden, bzw. wie müssen Trainingseinheiten gestaltet werden, um die Kompromisse so gering wie möglich zu halten? Wir zeigen dir, wie du Trainingseinheiten optimal organisierst und aufbaust, so dass keiner deiner Kunden auf der Strecke bleibt.

Aufbau eines Protokolls

Um ein Protokoll effektiv durchzuführen, müssen Grob-, Fein- und Feinstziele klar definiert sein, und auch konsequent verfolgt werden. Ständige Kontrolle und Steuerung ist in einem guten Protokoll jederzeit von Nöten, um dies sicher zu stellen. Aber welche Arten von Protokollen gibt es, und wie werden diese sinnvoll angewandt? Wir erklären dir alles, was du wissen musst, um selbst vernünftige Protokolle erstellen und durchführen zu können.

Warm-Up

Ein gutes Warm-Up aktiviert Nervensystem, Fasziensystem, Muskulatur, Gelenke und Stoffwechsel. Welche Elemente sollte ein funktionelles Workout beinhalten, und was sind die modernsten Warm-Up-Varianten? Wir sprechen über Prehab, Movement Preparation und Dynamic Warm Up und erklären dir alles, was du über funktionelle Warm-Ups wissen musst, und wie du diese selbst anforderungsgemäß zusammenstellst. Außerdem liefern wir dir einige beispielhafte Warm-Up-Varianten mit, die du sofort anwenden kannst.

Schwerpunktsetzung

Der Schwerpunkt einer Trainingseinheit liegt auf der Weiterentwicklung bzw. Stabilisierung des Leistungszustandes der Trainierenden. Dabei müssen Belastungsparameter inklusive Progressionen und Regressionen festgelegt sein und Feinstziele definiert und kontrolliert werden. Aber wie muss der Hauptteil einer Trainingseinheit thematisch strukturiert werden und was gilt es dabei zu beachten? Wir sprechen über Trainingsschwerpunkte, Techniktraining und liefern ein Beispiel-Protokoll-Sheet, mit dem du schnell und bequem jedes beliebige Workout programmieren kannst.

Cool-Down

Durch einen Cool Down soll nach einer Trainingseinheit sofort die Regeneration eingeleitet werden. Welche Systeme müssen durch einen optimalen Cool Down angesprochen werden und welche Hilfsmittel können dafür eingesetzt werden? Wir liefern dir Cool Down-Varianten, die du sofort umsetzen kannst, und wenden diese natürlich auch praktisch an.

Belastungsparameter

Um Trainingsbelastungen bzw. Trainingsreize bestimmen zu können, müssen Angaben zu den einzelnen Parametern einer Belastung gemacht werden. Erfolgreiches Training erfordert die optimale Abstimmung dieser Belastungsparameter auf die Voraussetzungen des Trainierenden, seiner Leistungsfähigkeit und seiner Trainingsziele. Wie werden diese Parameter unterteilt, und wie können diese modifiziert werden, um Richtlinien zur Gestaltung von Workouts daraus abzuleiten? Wir erklären dir, welche Möglichkeiten der Progression es gibt, und welche davon wann am sinnvollsten angewendet werden sollte, und gehen auf Ermüdungsmanagement ein.

Periodisierung

Trainingsplanung sollte immer belastungs- bzw. sportartspezifisch, das heißt, ein Belastungsprofil muss immer auch der Sportart, bzw. der alltagsrelevanten Belastung entsprechen. Dies muss dann über eine Folge von Zeiträumen (Zyklen), die zeitlich und inhaltlich definiert sind, geplant werden. Diesen Vorgang nennt man Periodisierung. Weshalb sollte eine Periodisierung immer angewandt werden? Wir sprechen über Makro-, Meso- und Mikrozyklenplanung, und was du dabei beim Functional Training zu beachten hast.

Psychologie und Coaching

Ziel eines guten Coaches muss es immer sein, den psychologischen Zustand des Trainierenden erkennen und bewerten zu können. Ehrgeiz, Wille, Selbstvertrauen und Motivation sind immerhin leistungsbestimmende Faktoren, die über Erfolg oder Misserfolg einer Einheit entscheiden können. Was macht einen guten Coach aus, und wie vermittelt er sein Wissen? Welche Werkzeuge stehen hierfür zur Verfügung? Wir erklären, wie du alleine durch die Gestaltung deiner Trainingseinheiten die Motivation der Kunden hoch hältst, aber sprechen auch über Korrekturstrategien, das "Said-So"-Prinzip und die Skill-Will-Matrix.

Erstellung eigener Protokolle

Wie setze ich die erworbenen Kenntnisse richtig zusammen und konzipiere ein optimal auf meine Zielgruppe abgestimmtes Workout? Alles, was du bisher gelernt hast, setzen wir nun zusammen in die Tat um. In Gruppenarbeit werden individuelle Protokolle erstellt, durchgeführt und im Anschluss in der Gruppe diskutiert und von unseren Experten bewertet. Unsere Programming Fortbildung zeigt Euch, wie Ihr Workouts für verschiedenste Zielgruppen konzipiert und effektiv gestaltet, so dass schnellstmöglich Erfolge erreicht werden.

 

 
 

Hast du noch Fragen oder wünschst eine ausführlichere Beratung? Dann melde dich bei uns.
Per Email: akademie@perform-sports.de oder Tel.: +49 (0)89 67 34 629 0